Heute erzählt mir eine junge Kollegin ganz begeistert – nachdem sie so traurig war weil ihr alter Kater wegen Leukose starb – sie hätten jetzt ein neues Kätzchen.
Die Mutter ist Norwegerin, und der Vater ein Hauskater.
Gratulation!
So ganz ohne Katze geht`s halt nicht…
Bilder könnte sie mir auch im Internet zeigen.
Was bekomme ich zu sehen?
Eine sehr aufwendig gestaltete, reich bebilderte HP von einer Familie, die sich 2 Eurasier (Wolfsspitz ähnliche Großhunde) und ein Norwegermädel hält. Hübsche Halblanghaarkatze in black tabby mit einem ansehnlichen Kragen und einem buschigen Schwanz.
Der buschige Schwanz hat es dem Freund der Kollegin besonders angetan: Sehr stattlich….
Vom Phänotyp (dem Aussehen nach) KÖNNTE es eine Norwegerin sein.
Der VaterKater ist auch fotografiert: Ein hübscher rot/weißer Europäisch Kurzhaar-Kater.
Die Verpaarung sollte wohl nicht sein – aber wie die Natur so spielt: Plötzlich waren 5 Kitten da.

Nun zu den Bildern der Kitten:
In allen Lebenswochen sehr umfangreich dokumentiert, mit hübschen Fotos.
ABER: Auf allen Fotos wird deutlich: Der Freund meiner jungen Kollegin wird, so lange der Kater lebt, kein einziges langes Haar an ihm finden.
Weder am Schwanz noch sonst wo…
Wie überall gelten die Vererbungsgesetzte auch hier: Kurzhaar-Gene sind immer dominant.
Das Kätzchen ist entwurmt und gechipt, bekommt eine Fotomappe, einen Leitfaden mit den wichtigsten Informationen und ein Futterpäckchen mit.

So weit – so gut - wenigstens...

Und die Impfungen? (Kosten ca. 50 Euro)
Sollen laut der Vermehrerin erst in der 16. Woche vom neuen Besitzer gemacht werden. !!??!!

Bei Katzenbabys greift der maternale (mütterliche) Immunschutz über die Muttermilch bis zur ca. 6. Woche.
Wenn die Kitten anfangen, selbstständig zu fressen, trinken sie weniger Milch.
Dann ist in der 8. Woche (immer vorausgesetzt das Kitten ist 100% gesund!) die erste Impfung gegen Katzenschnupfen und –seuche fällig.
Mit der 12. Woche folgt die 2. Impfung, die dann Schutz für mind. 12 Monate gewährleistet.
Auf den niedlichen Fotos schleckert ein Hund alle Kätzchen nach allen Regeln der Kunst ab….
Es ist EXTREM fahrlässig, den jungen Kätzchen, zumal denen die mit Hunden zusammenleben, keinen Immunschutz zukommen zu lassen!
Zum Umgang von Kitten und Hunden habe ich meine Meinung unter >Dies&Das ja schon geäußert.
Es gibt z. B. die bei 75% aller Hunde vorkommenden Leukoseviren, die einen Hund nicht umbringen, eine Katze ja….
Hier unter >Dies&Das zum Thema „Hund & kitten“ die wichtigsten Infos.

Die Vermehrerin würde mit ihm am Tag vor Abgabe noch mal zum Tierarzt gehen und ihn untersuchen lassen.
Der TA wird Maul, Herz, Atmung und After kontrollieren und das Kätzchen für gesund befinden. MEHR NICHT!
Blutuntersuchung Komplettcheck, auch auf auf Viren?
Wohl eher nicht – da dauern die Ergebnisse 7 Tage. Und das kostet so um die 70 Euro.
Haben die Mutterkatze und der VaterKater (da sehr ländlich wohnend sicher Freigänger) lückenlose Impfpapiere?
Wurde blauäugig vorausgesetzt. Nicht nachgefragt… keine Ahnung….

Zum Vergleich: Meine Elterntiere sind alle auf Leukose getestet, negativ befunden und dann erst geimpft worden. Also sind alle Kitten nachweislich – da keine Übertragung stattfinden kann – Leukosefrei. Sie müssen deshalb nicht gegen Leukose geimpft werden!
Wenn sie irgendwann mal Freigänger werden sollten beim neuen Personal: Dann ist die Leukose-Impfung in jedem Fall angeraten! Und kann unbedenklich erfolgen, weil ja nicht auf eine -versteckt - bestehende Erkrankung / Leukose "draufgeimpft wird.
Allerdings besteht für diese Impfung ein signifikant erhöhtes Sarkom-Risiko. Deswegen sollte immer in den Hinterschenkel injiziert werden. Bei einem evtl. Krebsausbruch an der Impfstelle ist es leichter ein Hinterbein zu "opfern" als den Nacken...

Was bezahlt die junge Frau für das Kätzchen?
150 Euro.
Was bekommt sie dafür?
Einen niedlichen kurzhaarigen Kater.
Einen, wie er zu 1000den überall herumläuft und für umsonst abgegeben wird.
Ungeimpft, nicht gecheckt.
Mit dem genau dem gleichen Gesundheitsstatus wie eine X-beliebige Hofkatze….

Muss ich noch mehr dazu sagen?
Jede/r kann sich seine Gedanken selbst dazu machen...

>zurück