Alle Fotos öffnen sich mit einem Klick vergrößert in einem separaten Fenster

Die "putzigste" Katze der Coon Crew

Tochter von Cinderella und Caruso, Enkelin von Xinni Minni und Halbschwester von Smart Crooner und Ophelia

geb. 18. März 2006
blue mc. tabby/wh.
BEC 2109374
Blutgruppe A
HCM-DNA-Test: N/N (MybPC3/Abstrich)

Stammbaum

2. Woche




Aus "Mäusen" werden Katzen. Tja Freunde: Soo putzig, klein und niedlich war ich mal als ich grade 14 Tage alt war. Und weil ich ganz besonders niedlich war, hat unser Frauchen recht früh überlegt, ob ich bleiben soll. Ich war ein ganz besonders freundliches und ruhiges Kind. Letzteres hat sich aber grundlegend ab der 5. Woche, als ich richtig laufen konnte, geändert.

7. WOche



NACHDRÜCKLICHST habe ich mich lautstark gemeldet, wenn wir mit den Großen zusammen im Sommer in das Außengehege durften: Ich wollte nie drinnen bleiben, immer bei Frauchen um die Füße und auf dem Arm sein. Deswegen, und weil ich ihr auf Schritt und Tritt gefolgt bin, durfte ich frei laufen.

5. Monat



Naaaa???? Knapp 5 Monate bin ich auf diesem Foto, für das ich mich noch nicht mal "in Pose werfen" oder überputzen musste. Einfach nur rumliegen und "aussehen".... Die schönen Pinsel hab ich von meiner Mama Cinderella, genau wie das "verwaschene Blau" meiner Farbe und das Weiß. Und natürlich die "Strahle-Eulenaugen". Von Papa Caruso den dicken Kragen, die fluffigen üppigen Pluderhosen, die Megafahne, die ich als Schwanz über mir trage - und dann die schlank machenden Makrelenstreifen. Alles in allem: Eine tolle Mischung - finde ich. Ich werde zwar nie so riesig wie meine Mama, dafür aber das schönste Fell weitervererben.

7. Monat



Eine kräftige Schnute, aus der ohrenbetäubender Protest kommen kann, wenn ich mal aus Versehen in ein Zimmer eingesperrt werden sollte. Und die ganz zärtlich plappern, mrrraunzen und zirpen kann, wenn ich spielen, schmusen,
mich unterhalten möchte. Am liebsten trage ich meiner Chefin die abgesabbelte Spielmaus vor die Füße, damit sie die mit Schwung über den langen Flur schmeißt. Und ich renne dann hinterher - dass die Krallen nur so schrappen! Fangen, fassen zurücktragen, vor die Füße werfen, zirpen - noch mal von vorn (ca. -zig Mal)

8. Monat

JEPP !
Ich denk mal, mein Profil kann sich auch sehen lassen. 8 Monate alt bin ich jetzt knapp. Die Chefin hat meine erste Ausstellung Mitte Februar 2007 in Neumünster geplant. Dann bin ich ein knappes Jahr alt und werde testen, wie mir der Ausstellungsrummel gefällt. Ich hab von den anderen ja nur Gutes gehört - aber mir schwant da sowas... Ich bin doch nicht gern eingesperrt... Wenn Frauchen mir frische Putenbrust mitnimmt, könnt ich mich überreden lassen, dafür tue ich fast alles.
Na Ja. mal gucken, dann sehen wir weiter.


Hab ich euch eben was von meinem schicken Steert erzählt: Nun sollt ihr ihn auch mal sehen! Grade eben habe ich ihn noch mal nach allen Regeln der Kunst geputzt und gepflegt (nach Fellmäusen apportieren meine 2. Lieblingsbeschäftigung) und nun bin ich völlig fertig. Frauchens Bett ist selbstverständlich und nicht nur Nachts die geeignete Ruhestätte. Zur Nachtruhe kuschele ich mich in Frauchens rechte Armbeuge, putze ihr noch so 7-12 Mal über den Handrücken und schnurre sie in den Schlaf. (Wenn nicht Elmo kommt und stört, weil er unter die Decke auf ihren Bauch will. Der Egoist!)

1 Jahr




1 Jahr ist die Plüschliese jetzt alt, und so langsam interessieren sich die Kater für sie.

Mitbringsel




Dieses Mäuschen hatte sich ins Außengehege verirrt. Als ich Hippie ins Haus holte, wollte sie die Beute nicht einfach so
rumliegen lassen... Die anderen sollten auch sehen, was sie so kann..
:-)

L-Wurf



Hippie wurde Juni 07 das erste Mal Mutter. Ganz leicht, ganz unkompliziert hat sie mit dem den L-Wurf unsere Kinderstube um 4 süße Mäuse bereichert. Papa Taifun ist stolz... Er hat sich ganz stark in Punkto Größe durchgesetzt. Von Hippies Vater Caruso hat sich dessen (Vater schwarz/weiß) "durchgemendelt" - daher resultieren die beiden Jungs im "Kuh-Look" Loud Meow und Lord Purr.

2 Jahre




Den 1. Wurf sieht man ihr nicht an, hier auf dem Foto ist sie 2 Jahre alt. Die Zwerge sind außer Haus - und sie hat wieder alle Zeit für sich. Und für uns: Wir werden nach allen Regeln der Kunst beputzt. Immer und immer wieder. Hippie ist eine echte "Putzliese" und verwöhnt uns und die Mitkatzen nach Strich und Faden. Mutterliebe für alle!

M-Wurf




Der M-Wurf kam im Januar 2008. EIne "blaue Wolke". Wunderschön und typvoll im "alten Stil" . Hier haben dann Opas Carusos Gene die Überhand gehabt!

Q-Wurf


Zum Februar 2009 hatte ich eigentlich mit mindestens 3 Babys gerechnet - Hippe war ganz schön rund. Und dann kam Quillow. Bei der Geburt war Hippies Mama Cinderella dabei - und hat sie während der ganzen Aufzucht nicht im Stich gelassen. Beide haben sich um das "Prinzchen" gekümmert und ihn abwechselnd betüddelt. Mit dem Ergebnis: Er ist ein Prachtkerl geworden und wird in der Endgröße Taifun nichts nachstehen.
Cinderella ist ja sowieso diejenige die, wenns um Babys geht, am liebsten immer alle bei sich hätte.

Quillow, Papa Taifun und Mercury


Was sich der lütte Quillow wohl für Tipps von Papa Taifun und dem lieben Mercury geben lässt?
Oder sieht es aus als wenn sie ihm eine Strafpredigt halten?
Auf jeden Fall werden auch die Herren Kater mit der Erziehung der Kinder beauftragt.
Ab der 6. / 7. Woche, wenn die Kleinen das ganze Haus erobern, wird das komplette Rudel mit in die Lehrstunden einbezogen. Mütter, Omas, Tanten, Nichten, Gesellschaftskastrat Elmo - alle haben zu tun.
Einfacher lässt sich die Sozialisierung, Rangordnung und Körpersprache untereinander nicht lernen! Und somit erhalten sie das notwendige Rüstzeug, sich in neuen Familien mit neuen Katzen liebevoll und weitgehend vernünftig problemlos einzugliedern.

4 Jahre



Im März 2010 ist Hippie jetzt 4 Jahre alt, hat auf der Ausstellung in Flensburg den letzten Punkt für Gr. Int. Ch. und den 1. für den Eu. Ch. bekommen. Excellent in allen Bewertungskriterien (wie immer). Sie ist unglaublich schmusig zu Mitkatzen und uns, lieb, geduldig und putzig mit allen wie eh und je.
Die einzige mit der sie sich hin und wieder zofft ist Xinni. Aber daran sind beide Schuld ;-)

2 x nom. BIS
1x BIS

zurück